IMG_1121_5 IMG_1134_5 IMG_5760_5

Auszug aus Jahresbericht der Stadt Traunreut 2014

Herbert Grönemeyer, einer der populärsten zeitgenössischen Musiker in Deutschland hat einmal gesagt: „Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl!"

Dieses Gefühl tragen die Traunreuter Siebenbürger Sachsen beispielhaft in sich. So wurde im November das 40. Jubiläum der Kreisgruppe Traunreut mit viel Musik, Gesang, Tanz und vor allem Tradition im k1 gefeiert.

Die Kreisgruppe Traunreut kann man als Musterbeispiel erfolgreicher Traditionspflege bezeichnen. Dies ist das Ergebnis von vielen Stunden investierter Zeit, erfolgreicher Vereinsarbeit Arbeit und großem Engagement der vielen Menschen, die sich so leidenschaftlich um die Brauchtums- und Heimatpflege in der Kreisgruppe kümmern.

Für dieses Engagement, das hier in den letzten 40 Jahren aufgebracht wurde, kann die Stadt Traunreut nur - Danke - sagen! Die Siebenbürger Sachsen haben die Traunreuter Geschichte in den letzten 40 Jahren sehr stark geprägt und mitgestaltet. So wurden im Laufe der Jahre viele Veranstaltungen ins Leben gerufen, die für die ganze Stadt eine Bereicherung sind. Die Feierlichkeiten um das Kronenfest locken jedes Jahr zahlreiche Besucher ins Heimathaus. Das ist nicht nur eine sehr gelungene, sondern eine vorbildlich gelebte Integration!...“ (Stephanie Gampert-Straßhofer - Referentin für Kultur)

Ganz herzlichen Dank an Frau Gampert-Straßhofer, für die anerkennenden Worte über unsere Kreisgruppe. Wir sind stolz auf dieses Lob, das uns ermutigt die Ziele unseres Verbandes mit gewohntem Engagement weiter zu verfolgen.

Besonders freut uns jedoch, dass die Integration und Akzeptanz unserer Landsleute in Traunreut so gut gelungen ist und dass wir hier im Chiemgau eine neue Heimat finden durften. Als Konsequenz daraus bedeutet Integration für uns„Zusammenwachsen“.

Für den Erfolg und die Mitgestaltung der Geschichte Traunreuts haben im Laufe der letzten 40 Jahre viele ehrenamtlich tätige Landsleute, Mitglieder sowie Vorstandsmitglieder beigetragen. Nur durch ihr selbstloses Engagement konnte dieser Erfolg verbucht werden. Daher gilt unser besonderer Dank allen Vorstandsmitgliedern, die in den vergangenen 40 Jahren Verantwortung getragen haben, aber auch allen anderen Mitgliedern und Landsleuten, deren Mithilfe genauso wertvoll war und weiterhin wertvoll bleiben wird. Unsere Kreisgruppe wird auch weiterhin darauf hinwirken, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und altes Brauchtum lebendig zu erhalten.

Wir sind in der Zukunft mehr denn je auf ehrenamtliche Mithilfe durch unsere Landsleute angewiesen, weil wir in absehbarer Zeit auch in unseren Reihen immer weniger werden. Unsere Gemeinschaft kann nur dann fortbestehen, wenn neue Mitglieder hinzukommen. Deswegen laden wir Sie ein zum Dabeisein auf dem gemeinsamen Weg. Unterstützen Sie die siebenbürgisch-sächsische Gemeinschaft durch Ihren Beitritt zum Verband der Siebenbürger Sachsen. So tragen Sie dazu bei, dass es auch in Zukunft einen Fortbestand unserer Gemeinschaft geben wird.

Die nächsten Termine