IMG_1121_5 IMG_1134_5 IMG_5760_5

Kreisgruppe neu organisiert - 2014

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Landsleute berichtete Norbert Klein über die Veranstal-tungen und Aktivitäten der vergangenen 4 Jahre und richtet einen großen Dank an die Aktionen des Frauenkreises unter der Leitung von Frau Heidi Binder, an den neuen jungen Chor und dessen Leiter Jürgen Filff, an die Jugendtanzgruppe unter der Leitung von Martin Edel sowie an die Erwachsenentanzgruppe unter der Leitung von Richard Schneider. Ebenso ging ein großer Dank an Corinna Filff und Lisa Schuller für ihren beeindruckenden Einsatz in der Kindertanzgruppe. Ein gebührender Dank ging auch an alle Vorstandsmitglieder für die gute Zusammenarbeit sowie an die Nachbarväter und allen fleißigen Helfer, die an allen Feiern mitgewirkt haben.

Das Hauptziel unserer Kreisgruppe, so Norbert Klein, ist der Zusammenhalt der Landsleute, die gegenseitige Hilfe und die Pflege der Tradition an die jüngere Generation weiter zu geben. Jugend bedeutet Zukunft und daher sollte sie das Kulturerbe übernehmen und in Würde weiterführen. Vor diesem Hintergrund stellte Herr Klein fest, dass es nun an der Zeit sei, die Verantwortung in jüngere Hände zu geben und gab den Rückzug von seinem Vorstandsamt offiziell bekannt. Ein Führungswechsel entspreche dem Leitgedanken, dass ein Verein nur dann lebendig und attraktiv bleibt, wenn neue Ideen von neuen Leuten eingebracht und umgesetzt würden.

Die Kreisgruppe Traunreut besteht nun seit 40 Jahren. Vor vier Jahren gab es bereits eine Vorstandsverjüngung, seitdem sich in der Kreisgruppe viel bewegt hat. Es war eine hochwertige Entscheidung denn nun kann Herr Klein stolz auf eine ereignisvolle und erfolgreiche Amtsperiode zurückblicken. Besonders hervorzuheben sind die in dieser Zeit neu gegründeten Kulturgruppen. Wir haben eine starke Jugendtanzgruppe, die anfänglich unter der Leitung von Edda Fleischer gegründet wurde und seit ca. 2 Jahren von Edel Martin erfolgreich weitergeführt wird. Ebenso wurde eine Erwachsenentanzgruppe aus dem Boden gestampft. 2012 gegründete Jürgen Filff einen neuen jungen Chor, der sich zunehmend neuer Mitglieder erfreut. Erwähnenswert ist auch die Kindertanzgruppe geleitet von Corinna Filff und Lisa Schuller. Das zeigt, dass das Kulturerbe zu pflegen und sich gleichzeitig in die Gesellschaft zu integrieren schwierig jedoch nicht unmöglich ist.

Im Anschluss folgten die Berichterstattungen der Frauenreferentin HeidiFrau Binder und dem kommissarischen Kulturreferenten Egon Buortmes, die in Ihren Ansprachen auf die ereignisreichen Jahre zurückblickten. Kassenwart Udo Albrich stellte in seinem Rechenschaftsbericht die Einnahmen und Ausgaben detailliert dar. Kassenprüferin Frau Christ bescheinigte eine übersichtliche und gute Kassenführung und sprach ein großes Lob für die geleistete Arbeit aus.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes übernahm Ehrengast Werner Kloos das Wort und begrüßte die Anwesenden im Namen des Landeverbandes. Anschließend wurde unter seiner Leitung zur Wahl geschritten und der neue Vorstand einstimmig gewählt der von nun an aus folgenden Landsleuten zusammengesetzt ist:

Richard Schneider (Vorsitzender), Egon Buortmes (1. stellvertretender Vorsitzender), Andres Lauer, Werner Schenker (jeweils stellvertretende Vorsitzende), Udo Albrich (Kassenwart), Andrea Schwab (Schriftführerin). Als Beisitzer werden Oswald Zerwes (auch Reisereferat), Martin Kellner, Dieter Graef und Andreas Wagner dem Vorstand angehören. In weiteren Wahlgängen wurden als Kassenprüfer Friedrich Artes und Norbert Klein sowie deren Ersatzkassenprüfer Karina Lauer und Heide Stürzer bestimmt. Dem Vorstand gehören weiterhin an: Jürgen Filff (Jugendreferat), Dana Kellner (Frauenreferat), Anni Filff (Kulturreferentin) und René Buortmes (Internetreferent). Als Delegierte wurden Richard Schneider und Egon Buortmes, als Ersatzdelegierte Oswald Zerwes und Norbert Klein gewählt.

Richard Schneider hatte seit vier Jahren das Amt des Stellvertreters und seit ca. 2 Jahren kommissarisch das Amt des Kulturreferenten Inne. „Es ist für mich eine schwierige Aufgabe in Norberts Fußstapfen zu treten, und ich werde auch weiterhin auf seinen Rat nicht verzichten denn so wie es jetzt in der Kreisgruppe läuft ist es schließlich gut“, verkündete der neu gewählte Vorsitzende. Herr Klein habe die Kreisgruppe über 12 Jahre durch schöne aber auch durch schwere Zeiten bewundernswert geführt. Er sei immer zur Stelle gewesen wenn man ihn brauchte und habe mit viel persönlichem Einsatz dafür gesorgt, dass immer alles zum Besten lief. Dafür gebührt ihm Respekt, Anerkennung und großer Dank.

Mit dem neuen Team startet die Kreisgruppe in eine neue Amtszeit und hat sich vorgenommen, den Erfolg der letzten 4 Jahre aufrecht zu erhalten und diesen weiter auszubauen. Das Ziel des neuen Vorstandes ist es unter anderem die Traditionen, Bräuche und Werte zu leben, sie zu pflegen und sie weiterzugeben. Aber ebenso wollen wir auch neue Wege gehen und die Zusammenarbeit und vor allem die Jugendförderung weiter verstärken. Hierfür sind wir für Vorschläge immer offen und dankbar. Unsere bislang weniger aktiven Mitglieder bitten wir, bei der einen oder anderen Veranstaltung mitzuhelfen. John F. Kennedy sagte mal: „Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!“ Die Kreisgruppe kann weiterhin nur mit aller unserer Hilfe und Unterstützung bestehen und wachsen. Helfen Sie mit, unsere Kultur und Tradition nicht in Vergessenheit geraten zu lassen!

Der neue Vorstand wünscht den scheidenden Vorstandsmitgliedern alles Gute für die Zukunft.